Auch kleine Autos sind nicht umweltverträglicher!

Der jüngste Eco-Test des deutschen Autofahrerclubs ADAC hat laut ORF erneut auf ein Problem hingewiesen, das die Autohersteller seit Jahren tendenziell verdrängen: Längst sind nicht mehr die Dieselfahrzeuge die Luftverpester. Dieses Problem ist dank Einführung der Partikelfilterpflicht 2007 weitgehend – ältere Fahrzeuge ausgenommen – unter Kontrolle. Sondern Benziner mit niedrigem Verbrauch produzieren Unmengen an Feinstaub: “Der ADAC testete die beiden Kleinwagen Renault Twingo und smart Forfour. Dabei fiel unter anderem auf, dass die beiden,  auf der Autobahn bei 130 km/h so viel Ruß ausstoßen wie ein Dieselmotor – allerdings wie ein Diesel auf dem Niveau von 1996 ohne Partikelfilter. Das widerspricht natürlich völlig der verbreiteten Vorstellung, kleine Autos seien besonders umweltfreundlich.”

Auch wenn man letztere Ansicht nie teilen kann, dass Autos umweltfreundlich sein können, ist damit auch die Illusion widerlegt, dass sie zumindest weniger umweltschädlich sein können.

Alec, 8. April, 2015, Kategorie: Blog.

3 Kommentare zu “Auch kleine Autos sind nicht umweltverträglicher!”

  1. Bernhard Hachleitner schreibt:
    8. April, 2015 um 18:44

    Das stimmt schon aber nur halb. Dass der ADAC die kleinen Autos so hervorhebt, ist wohl nur als Lobbying für die großen (häufig detuschen) Autos zu verstehen. Das Problem der Benzindirekteinspritzer dem Feinstaub ist längst bekannt, es sind nicht nur kleine Autos davon betroffen. Es gibt auch eine einfache Lösung dafür: Einen Filter. Bei Dieselautos ist er mittlerweile vorgeschrieben (nach langen Verzögerungen), bei Benzinern kommt er erst später. Warum? fragen Sie die deutsche Autolobby.

  2. Steve schreibt:
    15. April, 2015 um 00:11

    Lobbyismus ist ein sehr großes Probelm – nicht nur in Deutschland. Leider wird man dieses Problem auch niemals in den Griff bekommen, weil die Leute einfach zu Machthaberisch, Geldgeil und Selbstverliebt sind.

  3. evelyn schreibt:
    20. April, 2015 um 15:17

    Lieber Steve,
    wir wissen, dass im Posting die Autolobby gemeint ist. Die Radlobby betreibt jedoch auch Lobbyismus 😉

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.