Verbesserung der Citydurchfahrt beim Lugeck

Cityquerung3-AusschnittLugeck Im Jahr 2013 wurden drei Innenstadtquerungen in einem Plan zusammengefasst; wir berichteten. Die Route “Citydurchfahrt 3″, die vom Stubentor über den Hohen Markt bis zur Börse führt ist eine wichtige Route, um schnell und komfortabel mit dem Rad vom Parkring zum Schottenring zu kommen. (PLAN) Nun wurde am Lugeck eine kleine Verbesserung durchgeführt, die für sich selbst gesehen kein großer Umbruch ist. Sie zeigt aber, dass es auch an lange existierenden Radrouten Qualitätsverbesserungen möglich und sinnvoll sind und manchmal nur einer Kleinigkeit bedürfen.

120220151723Die Bäckerstraße im ersten Wiener Gemeindebezirk ist ja bereits seit 2010 als Wohnstraße verordnet. Hier fahren (wie in der parallelen Sonnenfelsgasse) sehr wenige und eher langsame Kraftfahrzeuge, wodurch beide Straßen für den Fuß- sowie Radverkehr attraktiv werden. Bislang führte die Innenstadtquerung aus der Bäckerstraße kommend anschließend in die Fußgängerzone Lugeck, direkt vor dem Lokal Zanoni vorbei. Hier galt Schrittgeschwindigkeit (rund um die Uhr). Durch eine neue Beschilderung wurde nun das knapp 30m lange Teilstück in einen gemischten Geh- und Radweg umgewandelt werden, der nun bessere Bedingungen zum Radfahren schafft.

Der westliche Teil der “Cityquerung 3″ zwischen Marc-Aurel-Straße und Schottenring ist leider nur stadtauswärts befahrbar. Hier bleibt unsere Radlobby-Forderung aufrecht: Wipplingerstraße von Engstellen befreien und für die beidseitige Befahrbarkeit mit dem Rad sorgen. Aber auch hier ist Verbesserung in Aussicht.

150220151773

Die Cityquerung 3 am Lugeck: Der gemischte Geh- und Radweg stellt eine Qualitätsverbesserung für den Radverkehr dar.

rroland, 3. März, 2015, Kategorie: Allgemein.

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.